Karl Valentin
::: Sein Leben ::: Sein Werk ::: Über Karl Valentin ::: Fotogalerie ::: Zitate ::: Aktuelles ::: Shop ::: Kontakt
 
 
  Fotogalerie
 
  :::: Einführung
  ::: Familie
  ::: Masken
  ::: Szenen
  ::: Valentin in München
  ::: Valentin und Bobsi
  Karl Valentins Fotoalbum
 
 
 
 
 
     
  Aufführungsrechte  
     
 

Sie möchten Werke von Karl Valentin vor Publikum aufführen?
Wenden Sie sich bitte wegen des Erwerbs der erforderlichen Bühnenauf-führungsrechte an den
Drei Masken Verlag.

 
 
     
  Valentins Werke..  
     
 

..als Buch, Video, DVD oder als Hörbuch auf CD- machen Sie sich oder anderen eine Freude.
Hier finden Sie eine Übersicht über aktuelle Werkausgaben.

 
 
         
   

Karl Valentin in Bildern- freuen Sie sich auf die vielen Fotos aus seinem Leben, die Sie auf den folgenden Seiten betrachten können.

Gezeigt werden Bilder aus dem Münchner Stadtarchiv sowie Bilder aus dem Privatbesitz der Familie. Sie zeigen Karl Valentin in seinen Masken und Bühnenszenen, aber auch den liebevollen Familienvater und sensiblen Grübler, ganz privat in ruhigen Momenten mit seiner Familie und mit seinem Hund Bobsi.

Viel Freude beim Betrachten der Bilder!

 
         
  Bitte beachten Sie, dass alle auf diesen Seiten gezeigten Fotos dem Urheberrechtsschutz unterliegen und nicht zur weiteren Verwertung kopiert werden dürfen.
Wenn Sie sich näher informieren möchten, finden Sie auf unserer Site einige
Erläuterungen zum Urheberrechtschutz.
 
     
 

Sammlerglück - Altmünchner Stadtansichten 1850-1900

Was heute kaum jemand mehr weiss: Karl Valentin war begeisterter Sammler von Altmünchner Stadtansichten .
Viele Jahre lang inserierte er Ankaufangebote für Fotografien aus der "guten, alten Zeit" in Münchner Zeitungen und trug mit viel Mühe und Zeitaufwand eine wertvolle, liebevoll archivierte Sammlung zusammen. Valentin war begeistert von den alten Stadtansichten, die ein fast schon vergessenes München zeigen, das ohne die von ihm gesammelten Aufnahmen spurlos aus dem Gedächtnis der Nachwelt verschwunden wäre.

Karl Valentin schreibt dazu:
"Diese [...] Zeitspanne 1850-1900 ist noch dazu die Zeit der Photographie, und trotzdem hat man es leider versäumt, viele alte, der Neuzeit zum Opfer gefallene Stadtmauern, Türme, Gebäude etc. vor dem Abbruch im Bilde festzuhalten. Man könnte solche Menschen, die ein altes, ehrwürdiges Haus abreissen lassen oder den Auftrag dazu erteilen, nur Idioten nennen, wenn sie es unterlassen, von einem solchen Immobil vorher noch ein Bild anzufertigen. [...] Die einzige Entschuldigung, die es dafür gibt, ist vielleicht ,das Bier', für welches die damaligen Stadträte mehr Interesse hegten, als für die alten Häuser der Stadt."

Der in diesem Zusammenhang von Sigi Sommer überlieferte Ausspruch Valentins: " A oids Buidl vo München is mehra wert ois a Brillant." ist vielleicht dichterischer Freiheit zu verdanken, trifft aber Karl Valentins Meinung punktgenau.

1939 verkaufte Karl Valentin seine Sammlung an das Münchner Stadtarchiv. Danach musste er tief enttäuscht zusehen, wie seine geliebte Fotosammlung zunächst hinter den Mauern des Stadtarchivs verschwand, ohne dass die Aufnahmen in Ausstellungen den Münchnern zugänglich gemacht wurden. Auch sein Wunsch, die Stadt solle die über das ganze Stadtgebiet verstreuten Teilsammlungen Altmünchner Motive zu einer Gesamtsammlung vereinigen, blieb zu seinen Lebzeiten unerfüllt.

Doch noch heute üben die Münchner Stadtansichten einen seltsamen Zauber auf den Betrachter aus- vieles hat sich wunderbarerweise kaum verändert, so z.B. die Auer Dult und die Standl auf dem Viktualienmarkt. Aber dann fällt der Blick auf breite, leere Straßen, dort wo sich heute in der Rush Hour Stoßstange an Stoßstange reiht und man erliegt der Faszination einer längst vergangenen Zeit.

 
     
  Zitat  
     
 

"Heute ist die gute, alte Zeit von morgen."

 
     
  zur Zitatesammlung  
 
 
     
  Zitat  
     
 

"Und der Schlüssel liegt drin, ja wie bist du denn da rauskomma?" "Ja zuerst, bevor ich drin zugsperrt hab, bin i no schnell rausgsaust."

 
     
  zur Zitatesammlung  
 
 
     
  Zitat  
     
 

"Zum Repariern braucha mir mindestens zwei bis zehneinhalb Tag."

 
     
  zur Zitatesammlung  
 
 
     
 
::: Sein Leben ::: Sein Werk ::: Über Karl Valentin ::: Fotogalerie ::: Zitate ::: Aktuelles
::: Impressum ::: Kontakt ::: Gästebuch ::: Home
Copyright © Familie Valentin, 2006