Karl Valentin
::: Sein Leben ::: Sein Werk ::: Über Karl Valentin ::: Fotogalerie ::: Zitate ::: Aktuelles ::: Shop ::: Kontakt
 
 
  Sein Werk
 
  ::: Einführung
  ::: Werkverzeichnis
  ::: Filmographie
  ::: Kostproben
  ::: Übersetzungen
  ::: Kaufen
  Valentin- Die Tonfilme
 
 
 
 
  ::: Stummfilme
  ::: Tonfilme
  ::: Verschollene Filme
 
     
  Aufführungsrechte  
     
 

Sie möchten Werke von Karl Valentin vor Publikum aufführen?
Wenden Sie sich bitte wegen des Erwerbs der erforderlichen Bühnenauf-führungsrechte an den
Drei Masken Verlag.

 
 
     
  Film-Kostproben  
     
  Möchten Sie Karl Valentin im Film erleben? Gönnen Sie sich unsere Video-Kostproben, die wir für Sie hier zusammengestellt haben.  
 
         
   

Tonfilme

Die verkaufte Braut
1932
Regie: Max Ophüls
Darsteller: Max Nadler (Bürgermeister), Jarmilla Novotna (Marie, seine Tochter), Otto Wernicke (Kezal, Heiratsvermittler), Hermann Kner u. Maria Janowska (Micha und Frau Agnes), Paul Kemp (Wenzel, ihr Sohn), Valentin u. Karlstadt (Zirkusdirektor Rudolph Brummer u. Frau Katinka), Sörensen (Esmeralde, ihre Pflegetochter), Willy Domgraf-Fassbaender (Hans, ein Postillion), Max Schreck ( Muff,ein Komödiant), Hans Appel, Karl Riedel (erster Polizist), Georg Holl (zweiter Polizist), Richard Ryen
Inhalt: frei nach Smetana

 
         
 

Im Photoatelier
1932
Regie: Karl Ritter
Darsteller: Karl Valentin, Liesl Karlstadt
Ein Fotograf muß für drei Tage verreisen. Sein Gehilfe (Karl Valentin) und der Lehrbub (Liesl Karlstadt) sollen ihn vertreten, möchten aber eigentlich in der Abwesenheit des Meisters blau machen. Die eintreffenden Kunden fotografieren sie deshalb nur widerwillig: : Eine Großmutter mit ihrem Enkelchen verärgern sie so, dass sie unter Protest das Geschäft verlässt. Dem Scharfrichter, der partout nicht lachen will, entlockt Valentin für eine Portraitaufnahme mit einer Babyrassel ein Lachen. Zuletzt kommt ein sehr groß gewachsenenes Brautpaar, das trotz aller Bemühungen nicht auf die Platte passen will. Als der Meister wieder zurückkommt, wirft er einen Blick auf das Chaos, das seine beiden Angestellten angerichtet haben und fällt in Ohnmacht.

Orchersterprobe
1933 Regie: Carl Lamac
Darsteller: Karl Valentin (Trompeter und Geiger), Liesl Karlstadt (Kapellmeister), Josef Eichheim
Inhalt: Adaptiert aus Episoden des Stückes „Tingeltangel“
Ein aufgeblasener Kapellmeister (in einer ihrer witzigsten Rollen: Liesl Karlstadt) und ein rebellischer Musiker (Karl Valentin) geraten sich während einer Orchesterprobe ständig in die Haare. Nach längeren Diskussionen duellieren sie sich mit Taktstock und Geigenbogen, aber die Probe mit dem Orchester geht noch weiter. Schliesslich soll Valentin den Paukisten vertreten, hat aber Probleme mit den Notenblättern. Die Orchesterprobe versinkt in unbeschreiblichem Chaos und Valentin gönnt sich zum Schluß einen wohlverdienten Schluck aus seinem Maßkrug.

Es knallt
1934 Regie: Helmut O. Kaps
Darsteller: Karl Valentin (Fürst, Kunstschütze), Liesl Karstadt (die Wirtin); Adele Sandrock (Frau von Gobelinski, Heiratsvermittlerin), Josef Eichheim (Herr Schwalbe, ihr Gehilfe), Fee von Reichlin (Miss Mable)
Inhalt: Der Gehilfe einer Heiratsvermittlerin soll für die Kundin Miss Mable einen Ehemann finden. Er verspricht seiner Chefin einen Fürsten, mit dem er befreundet ist, als Ehemann für die Kundin zu besorgen. Plötzlich stellt sich heraus, dass der Fürst bereits verheiratet ist. In seiner Not organisiert der Gehilfe einen Kunstschützen (der Fürst heißt) als Ersatz, der jedoch das feine Abendessen im Grand-Hotel mangels Manieren gründlich ruiniert.

 
     
     
  Zitat  
     
 

"Bekanntmachung - Durch die ständigen Misserfolge sehen wir uns gezwungen das Wetter nicht mehr voraus zu sagen, sondern unter Garantie festzustellen."

 
     
  zur Zitatesammlung  
 
 
     
  Zitat  
     
 

"Und der Schlüssel liegt drin, ja wie bist du denn da rauskomma?" "Ja zuerst, bevor ich drin zugsperrt hab, bin i no schnell rausgsaust."

 
     
  zur Zitatesammlung  
 
 
     
  Zitat  
     
 

"Kunst ist schön, macht aber viel Arbeit."

 
     
  zur Zitatesammlung  
 
 
     
    Seite 1 I Seite 2 I Seite 3 I Seite 4   I Seite 5 zurück « » weiter  
     
 
::: Sein Leben ::: Sein Werk ::: Über Karl Valentin ::: Fotogalerie ::: Zitate ::: Aktuelles
::: Impressum ::: Kontakt ::: Gästebuch ::: Home
Copyright © Familie Valentin, 2006